Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 68.

  • Penglai System - Nahe Beylix

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    2/2 „Nicht das was Sie erwartet haben, oder etwa doch, Mister Callahan?“, fragte Dr Surgliff, mit einem breiten Lächeln im Gesicht. „Das sind aber nicht irgendwelche Kühe. Ich habe lange an der Genetik dieser Tiere geforscht und so sehr sich die Menschen im Border und Rim mit diesen Tieren umgeben, so wenig verstehen wir noch deren Potential. Schauen Sie, eine einfache Kuh liefert einen soliden Kosten-Nutzen-Faktor für einen kleinen Farmer im Rim, aber auch nur, wenn die planetarischen Umstände …

  • Penglai System - Nahe Beylix

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    1/2 Auf der Sertion machte sich allgemeines Getümmel breit, als Dr. Wen Surgliff die Gänge zur Schleuse schnellen Schrittes entlangging. Ihm folgte ein Mann in seinen Vierzigern, dessen kräftige Statur verriet, dass dieser Mensch schwere Arbeit gewöhnt war. Zwar zeichnete sich ein deutlicher Bauch über dem Bund seiner schwarzen Hose ab, aber dies war vermutlich mehr auf ein bestimmtes hopfenhaltiges Getränk zurückzuführen, als auf ein Leben im Müßiggang. Der Mensch, dessen schwarze Haare und Bar…

  • Penglai System - Nahe Beylix

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    Kaum hatte Rene Alana das Kommando zu bremsen gegeben, schwang sie sich mit einem fröhlichen "Aye!" auf den Pilotensitz. Dabei übersah sie nicht Dewins Pantomimenspiel und zog mürrisch die Aufgenbrauen zusammen. "Pffff... Würde nicht für ihn als Lehrer sprechen, wenn er mir sowas nicht zutrauen würde.", sagte sie gespielt beleidigt. Ihre Hand glitt von einigen Knöpfen zu den Hebeln der Schubdüsen. Als der Gegenschub sachte zunahm und die Remedy mehr und mehr an Geschwindigkeit verlor, kam auch d…

  • Penglai System - Nahe Beylix

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    Al ließ den Knopf vom Intercom los und ging zurück zur Mittelkonsole, wo sie mit kurzen Gesten auf den Bedienfeldern mehrere Fenster auf dem Bildschirm öffnete. Da hörte sie bereits die Schritte hinter sich näher kommen. Summers zügig getaktete Schritte waren absolut eindeutig, so dass es keines Blickes bedurfte um zu wissen, dass sie es war. Al drehte sich um und sah Summers Silhouette, wie sie dicht der von Dewin folgte. Alana schmunzelte, als beide näher kamen und die Blicke auf sie richteten…

  • Penglai System - Nahe Beylix

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    Alana schnaubte sich eine Strähne aus dem Gesicht und ließ ihren Blick über die vielen Transportkisten im Frachtraum wandern. Sie stand auf dem Gangway und lauschte dem letzten Zischen der Hydraulik, die den Mule über ihr an seinem Lagerplatz verankerte. Die Sicherheitsverriegelung rastete laut hörbar ein und Al sah zufrieden auf ihr Tagewerk. Sie hatte den Rest des Tages mit der Sortierung und dem Einpflegen der neuen Teile verbracht und war nun sichtlich erschöpft. Da Summer unterdessen die üb…

  • Penglai System - Nahe Bottom

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    Alana wischte über den Monitor. Um einen roten Punkt herum bewegte sich ein vereinfachtes Bild ihrer Umgebung. Kleine Kreise und Linien beschrieben Planeten und Umlaufbahnen, während am unteren Bildschirmrand Wellen, Kurven und Daten in einzelnen Fenstern auf die Aktivitäten rund ums Schiff hinwiesen. Zahlen, Linien, Graphen – alles schien zu vibrieren während die jeweiligen Daten ihre Informationen preisgaben. Alana betrachtete aufmerksam jene Bewegungen - das heißt, bis zu dem Zeitpunkt als Su…

  • Penglai System - Nahe Bottom

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    „Haha… jaaaaa… shiny. Kein Lag dieses Mal, yaaaay.“, Alanas Stimme klang nachwievor hell und peinlich berührt. Sie wendet ihren Kopf ab und ihre Lippen formen ein deutliches „Gorram“ während sie ihre Augen zusammenkniff. Sie atmete einmal hörbar aus, blinzelte und wendete ihren Kopfwieder mehr in Dews Richtung, ohne dabei aber vom Display wegzusehen. Sie traute sich ja auch kaum ihn anzuschauen, in der bösen Vorahnung, dass ihr Gesicht einen schönen Komplementärkontrast zu ihren Haaren bilden dü…

  • Penglai System - Nahe Bottom

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    "Chaaaaahaaahaaaains keep us together.... Chaaaaaaaaaahaaaaahaaaaaains keep us together... running in the shadows..." Das rythmische Wippen der Mechanikerin wurde schneller und ihre Mimik unterstrich die Dramatik des Liedes. Gleichzeitig spiegelten sich Zahlen und Graphen in ihrer Brille, während ihre Finger über das Display fuhren. Sie suchte einen Wert, einen Hinweis, der auf eine Unregelmäßigkeit hinwies. Dabei schob sie eben diesen Fokus wie einen Vorhang, vor ein kleines sentimentales Gefüh…

  • Penglai System - Nahe Bottom

    Alana Johnson - - Cortexfeed

    Beitrag

    Hubal lag schon weit hinter der Firefly Serie 3, die stumm ihrem neuen Kurs folgte. Der Hauptantrieb schimmerte sanft und das Licht von zwei Sonnen ließen die grüne Glücksmünze und das Logo der Remedy hell aufleuchten, ehe das Schiff von dem Schatten des unbewohnten Planeten Bottom verschluckt wurde. Das warme Licht der Sonnen wurde durch die künstliche kühle Beleuchtung, wie es bei der Allianz nun mal Standard war, ersetzt und es wurde etwas dunkler in dem Cockpit der Remedy. Alana lag rückling…

  • Vorstellungsrunde

    Alana Johnson - - Ich bin neu hier...

    Beitrag

    Awesome, ein dickes Willkommen im Forum an alle Neuankömmlinge!!! Schön euch alle an Board zu haben Hehe, Dewin hat da nicht unrecht, Katzen sind normalerweise mehr Alanas Ding, aber meistens kennt sie die nur in kleiner, puscheliger und weniger bewaffnet ^^° Der irritationsfaktor bei Al war bei deinem Char dann doch recht hoch, aber es war auch für mich sehr amüsant ausnahmsweise mal in Anwesenheit einer Katze nicht auszurasten (Ha! Erwartungen wurden hier nicht erfüllt XD) Und hey, jetzt weiß …

  • Missmutig sah Alana dabei zu, wie Jules den kleinen Acus zurechtwies. Dabei versuchte sie jedoch nicht mal ihr Schmunzeln zu verbergen, als der Waschbär Jules eiskalt stehen ließ um sich bei Sash einen Keks abzuholen. Da Jules' Frage zu Alanas Frühstückswahl mehr einer Feststellung glich, nickte Al und lächelte der blonden Köchin freundlich zu. Es dauerte nicht lange, bis Al's Kaffeetasse leer, aber dafür ein Teller mit goldfarbenen, noch dampfenden Crepe gefüllt wurde. In der Zwischenzeit hatte…

  • Alana hatte sich die letzte Nacht keine Mühe mehr gemacht ihre Dutts zu lösen, stattdessen hatte sie lediglich in einem Akt uneleganten Umfallens ihr Gesicht in ihr Kissen versenkt. Entsprechend sah ihr übermüdetes und durchgefrorenes Erscheinungsbild aus, als sie sich am Morgen nach den Festlichkeiten im Spiegel betrachtete. Ein leichtes Hämmern machte sich in ihrem Kopf bemerkbar, als sie diesen zum Waschbecken senkte und sich einen guten Schwall Wasser ins Gesicht spritze. Mit dem Handrücken …

  • Kurz nach der geglückten Landung streckte sich Alana zufrieden auf dem Sitz, unterbrach dies aber kurzerhand wieder. Sie stand auf, richtete sich das rosa Trägerkleid und strich sich eine Strähne aus dem Gesicht als sie gemütlich zur Laderampe schlenderte. Sie war nicht mal aus dem Schiff getreten, da bemerkte sie schon etwas Kleines, pelziges im Gras liegen. Zwei spitze Ohren zuckten auffällig als sie vermutlich das recht laute und helle Quietschen von der blauhaarigen Mechanikerin vernahmen. "…

  • Der Eintritt in die Atmosphäre eines Planeten hat ja immer etwas an sich, fand Alana. Wie plötzlich durch den massiven Druck ein Ruck durch das Schiff fuhr, die Außenhülle anfing zu zischen und zu knistern und ein Rauschen durch das Schiff dröhnte, das einem starken Bass glich, der einem die Nackenhaare aufstellen konnte. Al kneifte die Augen zusammen als ein gleißend helles Feuer über die Front des Cockpits streifte. Sie saß auf dem Co-Pilot Sitz und verfolgt Renes Handbewegungen. Wenn sie scho…

  • Das traurige Kätzchen und Alana tauschten eine Weile lang Blicke aus, während die Sahne sich ganz langsam in ihren flüssigen Ursprung zurück versetzte. Fasziniert von dem teigigen Kunstwerk vor sich, bewunderte es Al in aller Stille und hörte dem Captain zu… beim Reden wie auch beim Kauen. „Ja danke, Cap. Im Sitzen zu schlafen hat ja auch etwas… Nichts erholsames… aaaaaaber immerhin etwas. Das mit dem Doc ist doch eine gu-“ Im Redefluss wendete sie ihren Blick schmunzelnd zu Dewin und brach kurz…

  • Alana stand vor dem kleinen Waschbecken und betrachtete sich im Spiegel. Ihre beiden Dutts auf dem Kopf hingen schlaff und strähnig runter und der verlaufende Maskara unter ihren Augen betonte gezielt ihren derzeitigen Gemütszustand. Sie öffnete sie Dutts und ließ die letzten, gerade noch tapfer in ihrer frisierten Position verharrenden Strähnen über ihre Schulter fallen. Dann löste sie ihren Ledergürtel, an dem diverse Taschen befestigt waren. Am Gürtel fand man auch die kleine gestrickte Ente,…

  • Alana öffnete langsam die noch schweren Augen. Sie war nicht wirklich ausgeschlafen. Es war vielmehr ein schmerzhafter Zug durch ihre Schultermuskulatur, der ihr den Schlaf austrieb. Sie rieb sich die verklebten Augen uns wollte sich Strecken, was sie bei der Hälfte allerdings abbrach. Mit schmerzverzerrtem Gesicht zog sie hörbar Luft zwischen ihren Zähnen ein und beugte sich vor. Offenbar ist sie auf dem Sitz eingeschlafen, was sie dann doch bei aller Bequemlichkeit sichtlich ärgerte. Ihren Obe…

  • Alana hörte dem Captain so gut es ging aufmerksam zu und sie ließ sich konzentriert auf jedes Wort ein, auch wenn die Watte in ihrem Kopf flauschiger und weicher wurde. Schon als erster Offizier auf der Intrepid hatte Dew eine Art an sich, die Dinge trotz aller Umstände, für sich zu durchdringen und ihnen den Schrecken zu nehmen. Manchmal half er ihr insgeheim in den wichtigsten Lagen die Verwirrtheit zu lösen und klarer zu sehen. Trotz der starken Unruhe in ihre spürte sie ihr Herz wieder leich…

  • Dews tiefe und warme Stimme hatte etwas beruhigendes, was langsam auf Al abzufärben schien. "Mh... ich weiß nichtmal wo ich angfangen soll... Ich schreibe erst mal dem Doc.", sagte sie während sie zu Renes Heiligtum ging und auf dem Pilotensitz platz nahm. Sie sank weich in das angenehme Polster und spürte kaum, die kleinen Motoren, die für die Massagefunktion zuständig waren. Der Sitz war warm und eine kleines, rot atmendes Licht verriet, dass dies der Sitzheizung zu geschuldet war. Das weiche …

  • "Keine Fragen wäre wohl gelogen, Dew.", sagte Al beiläufig während sie ihren Blick wieder auf das noch ungefüllte Textfeld vor sich richtete. "Jules war doch immer schon irgendwie Crew... schön für sie.", setzte sie fort und ihre Stimme klang gequält freudig, während sie versuchte ein Lächeln zustande zu kriegen. "... Und Summer lauscht also. Gut zu wissen...", knüpfte sie ruhig und eher einsilbig an. Zumindest wusste Al nun, woher die Unruhe im Gang her rührte, doch der Vertrauensbruch von Summ…