Firefly Larp und der liebe Glaube

    • Firefly Larp und der liebe Glaube

      Ich denke in letzter Zeit immer wieder darüber nach, das mir ein essentieller Teil des Firefly Verse bisher fehlt. Priester und Religion... wieso?
      Immer wieder wenn ich mir die Serie anschaue sehe ich obwohl es eine Sci Fi Serie ist den starken religiösen Aspekt der sowohl sichtbar ist (Book selber) als auch unterschwellig (Malcolms Zwist mit Religion seit Serenity Valley, Inaras Buddismus. Die extreme Auslegung von Hillfolk bis hin zu den Huren von Heart of Gold die einem Priester gefällig waren nur um einen Gottesdienst erleben zu können.
      Wenn ich mir dies anschaue, und mir auf der anderen Seite betrachte wie stark dies im Larp vertreten ist sehe ich eine große Diskrepanz. Und ich frag mich wieso? Ich möchte hier keine Spielstile bekriteln. aber Die Frage dreht sich bei mir immer wieder. ich glaube auch dass wenn ich Doc Morgan irgendwann an den Nagel hängen sollte wird mein neuer Char ein Shepperd.
      Ich habe schon öfters Spieler und Freunde dazu befragt, und die Antwort war stets die Selbe.. "ich bin nicht so religiös dass ich es spielen könnte" Doch wieso kann ich mich mit der Aussage nicht so anfreunden? Ich denke weil wir Leute haben die Piloten spielen obwohl sie nicht mal ein AUto fahren können.. Medics ohne Medizinstudium. Mechanics ohne eine technische Ausbildung. Und ich Nerfs in den Händen von Wehrdienstverweigerern sehe... Klar das sind alles die Extrema der Beispiele doch wieso ist dem so?
      ich bin durchaus Religiös aber mein privater Glaube ist nicht der meines Charakters. Denn das geht eh nicht... Shepperd Book praktiziert nicht das Christentum was wir kennen... Klar wir haben kaum wirkliche Infos aber bei allem was ich gelesen habe und gesehen habe, scheint es keine Kirchenstruktur zu geben.. Kein Oberhaupt eher kleine Bünde und Orden die aber Autonom agieren... Priester die ihren Glauben predigen ohne einer Konfession anzugehören... Tempel die so praktizieren wie es ihr Tempelvorsteher gut findet.

      Nun ja ich schweife ab... ich wollte einfach mal ein wenig mit euch darüber labern, wieso sehen wir so wenig Religion im Firefly Larp sowohl bei Chars als auch bei Orgas? Sowohl Religionen des Abendlandes als auch des Morgenlandes? Warum sehen wir keine Shepperds? Bin ich der einzige Spieler, dessen Char dringend einen Shepperd benötigt um die nächsten 2 Stunden den Beichtstuhl zu besetzen?

      Kommt Leute, her mit euren Gedanken! ;)
    • Ich glaube es ist ähnlich wie im 'echten Leben': Wenn es nicht gerade eine Situation gibt, in der Religion aktiv angesprochen wird, nimmt sie nunmal eine sehr intime, private Rolle im Leben jedes Einzelnen ein.
      Ich rede auf der Arbeit ja auch recht selten über meine Religion, und das obwohl ich eigentlich aus religiösen Gründen dazu angehalten wäre. ;)

      Gerade auf Cons, bei denen man sich mehr mit Plot und Atmosphäre beschäftigt, reißen Themen wie Religion die Leute eher aus dem Spiel heraus (persönliche Erfahrung) und brechen das Ambiente; zumindest ist Religion da eher zu prädestiniert als bspw. der neuste Kreuzer der Klasse XY oder die Munitionsknappheit bei Kaliber YZ.

      Ich persönlich habe da weniger das Problem mit und habe auch schon den einen oder anderen Berührungspunkt mit Jules gehabt, wo das ganze aus der Religion des Charakters und mir eher spannend wurde, aber dass jemand sich explizit hinsetzt und über Mantras und Gebete philosophiert ist eher unwahrscheinlich, wenn gerade eine Bedrohungssituation (Reaver, Bomben, Öko-Terroristen... ;) ) oder das Tagesgeschäft (Handel hier, Credits da, Leben und Überleben) im Vordergrund stehen.

      Davon abgesehen sind Charakterkonzepte, die auf Religion und da insbesondere auf institutioneller Religion basieren einfach schwer zu spielen. Man braucht viel Literatur oder sollte zumindest die Liebesmühe mitbringen, um sich mit der entsprechenden Religion auseinanderzusetzen; den Respekt hat eigentlich jede Religion in meinen Augen verdient.
      Desweiteren: Wovon lebt der Charakter? Im Gegensatz zur Standartcrew, die man nunmal braucht, um ein Schiff zu fliegen oder eine Siedlung am Laufen zu halten, sind Priester doch eher Luxus. Woher kommt das Geld? Spendenbeutel der Gemeinde? Oder, wie bereits erwähnt, ist die Religion institutionalisiert wie z.B. die katholische Kirche heutzutage und zahlt ihren Priestern und Pfarrern festes Gehalt? Das erfordert wiederrum das Mitwirken der Orga und gestaltet eben solche Charakterkonzepte schwieriger, als anfangs vermutet. Und aus persönlicher Erfahrung kann ich auch behaupten, dass nichts ein Religionskonzept schneller tötet, als die Widerwilligkeit von Spielern, sich religiöse Darstellungen anzutun. Heutzutage gehen schon wenige Leute in die Kirche um sich eine Stunde Messe und Predigt anzutun, noch weniger tun dies freiwillig auf Con. Zumindest nicht, wenn nebenan eine coole Schießerei, eine Handelsmesse oder eine feurige Rede von Freiwilligenkämpfern gehalten wird. Angebot schlägt da einfach Nachfrage.

      Ich fasse zusammen.

      Was brauche ich, um einen Religionsvertreter zu spielen?


      1. Ahnung von der Materie
      2. Ein gutes, niet- und nageldichtes Charakterkonzept
      3. Eine gute Idee, woher man Einkommen generiert, um den Lebensunterhalt des Chars darzustellen
      4. Anhänger, die tatsächlich auf das Spielangebot eingehen wollen!


      Und hat man alle vier Punkte gelöst, gibts auch Shepherds oder Mönche.
    • Ich Glaube Religion ist in heutiger Zeit auch sehr häufig ein Grund zum anecken. Klar man muss hier echte Religionsausübung und Spiel strikt trennen aber kann man das bei solch sensiblen Themen ainfach so? Odder fühlt sich am ende vieleicht jemand auf den Schlips getreten weil man seine Religion falsch dargestelt oder gar verunglimpft hat. Insofern haben da einige meiner Vorredner schon richtig Argumentiert.

      Ich selber habe schon erlebt das ein Spieler morgens um 6 seinen Teppich ausgerollt hat und gen mekka gebetet hat, und das obwohl er im realen Leben Christ oder sogar Ateist war. Die reaktionen darauf war ein Mob von angepissten Spielern denen das Morgengebet um 6 einfacht tierisch auf die OT-Nüsse gegangen ist. Niemand hat wirklich bemerkt das es sich hierbei eigentlich um konsequentes Ausspielen gehandelt hat. Aber das ist doch eigentlich genau das, was wir alle gerne sehen wollen. Die nächste Gefahr bei solch konsequentem Spiel wäre gewesen, dass sich ein real gläubiger Muslim beleidigt hätte fühlen können. Viele Muslime nehmen ihre Religion nämlich noch ernst, was man von vielen mitteleuropäischen Christen nicht behaupten kann. (Und nein nicht alle Muslime sind Terroristen und kämpfen für die IS, die meisten sind umgängliche, normal lebende Mitbürger).
    • Religion im LARP ist schwierig umzusetzen vor allem wenn es um real existierenden Glauben geht. Ich meine Im Fantasylarp sind die meisten Religionen frei erfunden und leben von der Spielerschaft dahinter. Im Firefly LARP sind aber die real existierenden Religionen vertreten. Ich habe mal versucht einen religiös angehauchten Charakter zu spielen

      Ja der ist ziemlich nach hinten losgegangen weiß ich Meine Erfahrung war ich hätte gerne die Religion mehr eingebracht und nicht nur anhand von Insignien aber wenn man nicht so selbstbewusst ist einfach zu sagen ich bete jetzt und zieh mein Play alleine durch egal ob die anderen mitziehen ist das schwer.

      Ich denke da bräuchte es wirklich eine Spielerschaft die bereit ist auch auf sowas einzugehen. Und nciht nur einen einzelnen Char.

      Aber ich Stimme Jules da zu und ergänze noch
      Selbstbewusstsein das auch durchzuziehen
    • Wer nen Priester spielt, sollte sich dabei vielleicht mal im vorhinein mit ein oder zwei anderen Spielern absprechen, ich hätte als Beispiel kein Problem einen IT Priester zu unterstützen, ihm Passage anzubieten, oder auch mal zu nem Gebet zu treffen, um ne kleine Messe oder ein Gebet darzustellen.

      Ich glaube ein Priester kann bei uns gut gespielt werden. Wir spielen auch Mechaniker und Piloten und Ärzte ohne da Fachwissen zu haben. Da sehe ich nicht ein, warum priester "Bäh" sein sollten (jedenfalls klingt es so) wir müssen nur wissen was IT und was OT ist. Und IT wie OT bin ich Christ, da kann ich recht gut trennen.

      Ich würde mich freuen mal nen Priester hier zu sehen egal ob Christ, Shaolin, Tibetanisch, Muslimisch, Shintuistisch oder andere, denn es zeigt zum einen, dass derjenige sich sicherlich mit einigen Punkten in dem Glauben außeinandergesetzt hat und sicherlich IT wie OT.

      ich glaube ich bin auch an der Diskussion etwas vorbei gegangen, aber im gesamten würde ich mich über einen Priester mal im Larp freuen. IT wie OT
    • Nach dem ein Tag lang immer wieder im Skype Kanal über das Thema gesprochen wurde, wollte ich den Kanal nicht weiter überfluten, sondern hier mal etwas zusammen fassen.
      ich denke man muss auch für einen Shepperd als auch für Gläubige Charaktere trennen was ist Glaube und was ist Religion.
      Glaube ist eine eher persönliche Sache. Wie steh ich dazu, wie prägt er mich?
      Religion ist eher der bindende Rahmen einer Institution die den Glauben in bestimmte Bahnen lenken möchte, aber auch dem Glauben seinen Platz in der Gesellschaft gibt.

      Was gibt es denn an Religionen und Glauben im 'Verse? Nun ich denke hier wird sich viel vermischt haben. Durch die Archen die als mehr Generationsschiffe die Menschen über Generationen zusammengepfercht hat. Auch wenn die Bibel im Verse noch so heißt scheint sie auch Passagen aus dem Koran inne zu haben... vielleicht auch aus der Tora.
      Die Anglo-Shino Allianz die sich auf der Erde formte um die Archen zu bauen und Vorgänger der heutigen Allianz war, hat die Menschen zwar relativ nach Regionen getrennt ins All geschossen (gab verschiedene Archen für verschiedene Kontinente) aber dennoch haben sich die Menschen angepasst und Platz für kulturelle Differenzen waren sicher nicht vorhanden. So auch im Glaube.
      Wir haben dies ja jetzt schon. Menschen im Westen adaptieren Religionen und Philosophien aus dem Osten und anders herum (ja man glaubt es kaum aber Christentum und Islam sind eine immer größere Nummer in Ost und Südostasien) Und Asien ist es schon jetzt üblich als eine Person mehreren Religiösen lehren zu folgen. Buddismus und Konfuzianismus die eher Philosophien sind werden dort bunt gemischt mit Hinduismus, Shintoismus oder auch noch ganz anderen Glaubensrichtungen. Dies wird sich eventuell auf den Archen noch stärker durchsetzt haben. Zumal auch viele Religionen sich neu erfinden mussten... Das heilige gelobte Land um Jerusalem wird nie wieder erreichbar sein. Gibt es eine Hölle? Wenn ja befindet sie sich noch unter der Erde? und wenn ja von welchem neuen Planeten?
      Daher kann ein Spieler jeglichen Glauben der Erde nehmen, verformen, mit anderem Zusammen führen um seinen zu bauen den er bespielen möchte. Eventuell werden die Ahnenknochen nun als neue heilige Gebeine benutzt um Kapellen zu weihen... oder Abendmahloblaten als Opfergaben für Loas?
      Was ich noch hervorheben möchte: bisher ging es bei Shepperds mehr um ihren Glauben... ich sehe aber auch ein wichtiges Standbein für Shepperds die Begleitung, Beratung und Beistand. Wenn wir uns Book anschauen, war sein Glaube zwar ein begleitender Teil seines Charakters, er hat aber ihn niemanden aufgezwungen. Jedoch Beistand und Rat waren immer seine Werkzeuge. Das ist glaube ein fast noch wichtigerer Bestandteil eines solchen Charakters. ich denke der Begriff Hirte wurde nicht umsonst gewählt.
    • Das ist ein guter Punkt hier wirklich mal die Trennung von Glaube und Religion zu erwähnen, man wählt ja seine Religion nach seiner eigenen Meinung und weil es den was man glaubt dem Rahmen bietet.

      Jede Religion hat ja seine eigenen Schriften und deren Interpretation gibt der Religion den Rahmen. Und das dort je nach dem welche Passagen man wählt und wie man diese auslegt, kann man ja deutlich getrennte Wege gehen, wird und wurde ja unter Beweis gestellt.

      Das es bei Fantasy LARP mehr Prister gib, liegt halt am System, weil dort den Pristern ja Zugang zu interessanten Fähigkeiten geboten wird, bei Firefly ist der Prister ja nur eine Rolle ohne direkte Funktion, einen Arzt braucht jeder der angeschoßen wurde, eine Mechanik jeder der was teschnisches gebaut/repariert haben will, ein Pilot sollte jede Crew haben die auch ein Schiff hat, jeder spielt halt etwas wo er halt sieht das es einem etwas bringt zu spielen.

      Das was ich halt als Blöd ansehe ist, wenn sich jemand OT auf den Schlipsgetretten fühlt weil IT die Religion die derjenige gewählt hat, seiner Meinung nach verunglimpft wird.

      Was ich jetzt aber hier mal direkt alle Frage ist, gibt es den jemanden der einen Priester spielen möchte und wenn ja gibt es einen Grund warum es nicht getan wird?


      BdT
      Rene
      Warum nur alter treuer Freund, warum gibt es in dieser Welt mit ihrer bunten Farbenpracht, in der man ständig tanzt und lacht, denn gar nichts mehr was für dich zählt.